Aus der Region, Nachrichten

Weingut Geßner aus Garstadt erhält Ehrenpreis des Landkreises Schweinfurt

Im Bild (von links): Der Ehrenpreis des Landkreises Schweinfurt für das Weingut Geßner aus Garstadt: (von links) Landrat Florian Töpper, die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer, Uwe und Inge Geßner (Weingut Geßner, Garstadt) und Weinbaupräsident Artur Steinmann. (Foto: Rudi Merkl©Fränkischer Weinbauverband)

Landrat Florian Töpper überreicht Preis bei Weingala in Würzburg

Im Rahmen der 14. Weingala des Fränkischen Weinbauverbandes im Vogel Convention Center in Würzburg hat Landrat Florian Töpper den diesjährigen Ehrenpreis des Landkreises Schweinfurt vor rund 600 Gästen aus Weinwirtschaft, Politik und Gesellschaft an das Weingut Uwe Geßner aus Garstadt überreicht.
Der Ehrenpreis ist dem 2017er Veritas Silvaner, Spätlese, trocken aus der Lage Wipfelder Zehntgraf gewidmet, für den das Weingut die Goldmedaille bei der Fränkischen Weinprämierung erhielt. „Diese Auszeichnung für die Familie Geßner ist erneut ein Beleg für das konsequente Qualitätsstreben unserer Winzerbetriebe im Landkreis Schweinfurt, die mit großer Leidenschaft jedes Jahr tolle Weine kreiren“ freut sich Landrat Florian Töpper bei der Aushändigung.
Vergeben wird der Ehrenpreis des Landkreises an das Weingut, welches in den vergangenen drei Jahren die meisten prämierten Weine hatte, bezogen auf die Anbaufläche. So haben auch kleinere Betriebe die Chance, die Auszeichnung zu erhalten.
Das Weingut Geßner erhielt den Ehrenpreis des Landkreises bereits zum wiederholten Mal. Zudem hat das Garstadter Weingut in diesem Jahr erstmals die Auszeichnung „Best of Gold“ erhalten und bei der Premiere der Landkreisweine Schweinfurt im Jahr 2017 einen der beiden ausgezeichneten Silvaner gestellt.
Der Preis, eine Sitzbank aus Nussbaumholz, wurde von der Lebenshilfe-Werkstatt in Sennfeld (Lkr. Schweinfurt) gestaltet.

Kommentare sind geschlossen