Aus der Region, Nachrichten

Vatertagstipps der Polizei Unterfranken

Die Polizei Unterfranken sorgt sich um das Einhalten der Abstandsregeln am Vatertag. Foto: Rita E Pixabay

Der Vatertag steht bevor und in diesem Jahr dreht sich natürlich vieles rund um die geltenden Kontaktbeschränkungen. Die unterfränkische Polizei möchte die Gelegenheit nutzen, sich im Vorfeld an die Feiernden zu wenden!

KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN

Auch zum Vatertag behalten die geltenden Beschränkungen Gültigkeit: Im öffentlichen Raum ist es erlaubt, sich mit Angehörigen des eigenen Hausstands, Ehegatten bzw. Lebenspartnern, Verwandten gerader Linie und Geschwistern, sowie mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes zu treffen. Feiern und Grillen im öffentlichen Raum sind unabhängig hiervon weiterhin nicht erlaubt, ebenso Veranstaltungen und Ansammlungen, zu denen es bei den Vatertagsausflügen auch kommen könnte. Insbesondere nach möglichem Alkoholkonsum könnte es schwer fallen, die notwendigen Regelungen konsequent einzuhalten.

POLIZEILICHE KONTROLLEN

Das Polizeipräsidium Unterfranken wird zur Einhaltung der Rechtsverordnung am Vatertag in allen unterfränkischen Regionen Kontrollen durchführen. Unser Einschreiten wird stets mit Augenmaß erfolgen – je nach Art des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz oder die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung leitet die Polizei gegen die Betroffenen / Beschuldigten jedoch Bußgeld- bzw. Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer Ordnungswidrigkeit oder einer Straftat ein.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Einhaltung der bestehenden rät dazu, stark frequentierte Örtlichkeiten zu meiden und Gruppenbildungen zu unterlassen. Halten Sie bitte die gebotenen Abstände ein!

Die unterfränkische Polizei wünscht allen Vätern einen schönen Vatertag!

Kommentare sind geschlossen