Aus der Region, Nachrichten

Unverschämter Müllfrevel in der Luitpoldstraße

Illegale Müllablagerung vor dem Haus von Winfried Lindner. Foto: Lindner

Illegale Müllablagerung vor dem Haus von Winfried Lindner. Foto: Lindner

Illegale Müllentsorgung heißt das mutwillige Abladen von Müll an nicht dafür vorgesehenen Stellen im Amtsjargon. Von einer „Sauerei“ spricht hingegen Winfried Lindner, vor dessen Anwesen in der Luitpolstraße 10 die auf dem Foto abgebildeten Gegenstände abgeladen wurden.  Entdeckt hat er diese „Sauerei“ am Montag, 30. September, als er kurz vor 10 Uhr sein Büro aufschließen wollte. Mehrere Müllsäcke waren vor seiner Eingangstüre geleert worden. Dabei waren u. a. auch Essenreste, Papier, Dosen usw. Das Ordnungsamt wurde informiert, welches dann zwei Mitarbeiter schickte, die auch Fotos gemacht haben. Bei den Aufräumarbeiten, bei denen auch eine Kundin von Winfried Lindner mit Hand anlegte, wurden zwei 240-Liter-Säcke eingetütet. Ob eine Telefonnummer in den Papierschnipseln Hinweise liefern wird, werden die polizeilichen Ermittlungsarbeiten ergeben.

Kommentare sind geschlossen