Aus der Region, Nachrichten

Sparkasse Schweinfurt-Haßberge ehrt 37 Jubilare

„Jubilare 40 Jahre“: Vorstandsvorsitzender Peter Schleich (3. von links), Personalratsvorsitzender Martin Hümmer (6. von links) sowie die Vorstandsmitglieder Berthold Stahl (1. von rechts) und Roberto Nernosi (2. von rechts). Foto: Petra Keller

Im Oktober ehrte die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit 25-jährigem bzw. 40-jährigem Dienstjubiläum. 37 Jubilare feierten bei einem gemeinsamen Abendessen im festlichen Rahmen. Hierbei überreichte der Vorstandsvorsitzende Peter Schleich den anwesenden Jubilarinnen und Jubilaren die Ehrenurkunden des Freistaates Bayern. Er beglückwünschte sie herzlich zu 1.150 Dienstjahren und dankte ihnen für ihr jahrelanges, treues Engagement. „Gerade in schnelllebigen Zeiten haben Mitarbeiter mit langjähriger Berufserfahrung einen unschätzbaren Wert für unsere Sparkasse. Jeder Einzelne hat im Laufe der Zeit zum Erfolg unserer Sparkasse beigetragen. Das macht uns sehr stolz“, so Peter Schleich. Als Vertreter des Personalrates überbrachte Martin Hümmer seine Glückwünsche.

25-jähriges Dienstjubiläum feierten Frank Becker, Holger Beer, Elke Binder, Michael Blaser, Oliver Brust, Jürgen Friedrich, Christine Götter-Steger, Susanne Hümpfer, Manuela Kaufmann, Katja Keßler, Melanie Klement, Andrea Kolb, Rolf Kristoffy, Andreas Müller, Silke Ruppert, Yvonne Schur, Stefanie Seufert, Helene Vogel, Werner Weissenberger, Verena Wieland, Melanie Wölfing und Manfred Zitzmann.

Auf 40 Jahre Dienstzugehörigkeit können Gabriele Dürr, Ulrike Götzelmann, Kai Halbe, Karin Hofmann, Joachim Niklas, Helene Ort-Neufeld, Doris Pfister, Wolfgang Roth, Heike Schenk, Norbert Schmidt, Andrea Schneider, Magda Sprenger, Angelika Voigt, Gudrun Wagenhäuser und Martin Wasser zurückblicken.

„Jubilare 25 Jahre“ – hinten von links: Vorstandsvorsitzender Peter Schleich, Vorstandsmitglied Berthold Stahl, Personalratsvorsitzender Martin Hümmer sowie die Vorstandsmitglieder Roberto Nernosi (1. von rechts) und Andreas Linder (2. von rechts). Foto: Petra Keller

Kommentare sind geschlossen