Aus der Region, Nachrichten

Sitzungspräsident Horst Dinkel übergibt den Stab an die nächste Generation

Zahlreiche ESKAGE-Mitglieder wurden seitens des Fastnachts Verband Franken geehrt. Das Foto zeigt die Geehrten mit OB Sebastian Remelè und Gattin Monika (Bildmitte) daneben (Links) Prinz Stephan I. und Prinzessin Lisa I., FVF-Beirat Holger Leikam (links) und ESKAGE-Präsident Horst Dinkel (rechts). Foto: Erich Valtin

ESKAGE ehrt verdienstvolle Karnevalisten

Bevor die Karnevalisten der ESKAGE in die alljährliche Faschingssession starten wird seitens der Gesellschaft traditionell zum Fest- und Ehrenabend eingeladen. Dieser Abend ist zum einen die letzte gesellige Verschnaufpause bevor die heiße Faschingsphase beginnt. Vor allem ist dieser Abend der Abend des Dankes, des Dankes der Gesellschaft an ihre langjährigen und engagierten Mitglieder.
Erstmals nach zehn Jahren konnte Präsident Horst Dinkel wieder OB Sebastian Remelè zu einem Fest- und Ehrenabend begrüßen. Remelè zeigte sich dabei „in bester Sprechlaune“. Da er, Remelè, momentan im Ruhestand sei und plötzlich einen freien Abend habe, sei er gerne gekommen. Gekommen um Danke zu sagen für die vielen Stunden in denen, „ihr unsere Bürger unterhaltet und launige stunden schenkt.“ Besonders dankte Remelè Präsident Horst Dinkel. „Es ist nicht einfach einen Verein zu führen, die Menschen zusammen zu trommeln wenn es um die Mithilfe bei den Veranstaltungen geht. Sie haben nicht nur vieles mittragen, sie haben auch vieles ertragen müssen“, so Remelè.
Dem derart gelobten standen anschließend die Tränen in den Augen. Nach vielen Jahrzehnten als Sitzungspräsident gab Horst Dinkel bekannt: „Mit dem heutigen Tag lege ich das Amt des Sitzungspräsidenten in jüngere Hände.“ Sein Nachfolger kommt aus der eigenen Familie, ist Sohn Florian Dinkel. Als Gesellschaftspräsident wird Horst Dinkel weiter die Fäden ziehen. Und welche Vielzahl an Veranstaltungen er dabei organisieren darf, das zeigte er in seinem Jahresrückblick auf, bei dem die positiven Erlebnisse eindeutig in der Mehrzahl warn.
Den Reigen der Ehrungen eröffneten die Auszeichnungen seitens des Fastnachts – Verband Franken. Den Sessionsorden bekamen Uschi Reinhard und Heiko Winterbauer. Mit der Nadel in Silber wurden Michael Backes und Annika Kmetkova, mit der Nadel in Gold Isabell Engelhardt, Valeria Iliina und Wolfgang Scholz geehrt. Den Verdienstorden überreicht FVF-Beirat Holger Leikam an Shawn Walton, der im Männerballett sowie als Helfer bei allen Veranstaltungen aktiv ist. Die höchste Verbands-Auszeichnung, den Till von Franken erhielt Ex-Prinz und Sponsor Winfried Häusner.
Seitens der ESKAGE wurden Michelle Gieser, Marie Krämer, Luisa Warnecke und Sabine Schodorf ausgezeichnet. Die Nadel in Silber erhielten Mona Aschenbrönner, Erich Valtin und Tyrell Walton. Die Nadel in Gold gab es für Lukas Dinkel, Silke Firsching, Thomas Firsching, Tobias Fleischer und Michelle von er Heide. Den Elefant in Silber erhielten Florian Dinkel, Jürgen Stangl und Sabine Woytinnek, der Elefant in Gold ziert nunmehr den Hals von Mitpräsident Franz Fleischer.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Marc Blüml, Jürgen Giegler, Kristin Weissenberger, Angelika und Bernd Imgrund geehrt. Seit 40 Jahren hält der „ESKAGE – Hoffotograf“ Karlheinz Kempf der Gesellschaft die Treue.

Kommentare sind geschlossen