Aus der Region, Nachrichten

Peter Seifert feiert am 8. März seinen 65. Geburtstag

Arbeiten gut zusammen: Landrat Florian Töpper (links) und der stellvertretende Landrat Peter Seifert. (Foto: Landratsamt Schweinfurt, Uta Baumann)

Der Niederwerrner ist seit Mai 2014 stellvertretender Landrat des Landkreises Schweinfurt

Am Sonntag, 8. März 2020, feiert der stellvertretende Landrat des Landkreises Schweinfurt, Peter Seifert, seinen 65. Geburtstag. Am 5. Mai 2014 wurde er von den Mitgliedern des Kreistags neben Christine Bender zum weiteren Stellvertreter von Landrat Florian Töpper bestellt. Seitdem führt Seifert das Amt des Stellvertreters mit viel Freude aus. „Engagiert, sachkundig, humorvoll und uneitel“, so charakterisiert Landrat Florian Töpper den Jubilar.

Bereits vor seinem jetzigen Amt hatte sich Peter Seifert in der Kommunalpolitik einen Namen gemacht. 18 Jahre lang war er Bürgermeister der Gemeinde Niederwerrn (1996 bis 2014). Schon damals hatten die Feuerwehren in ihm einen starken Fürsprecher. Seit Mai 2008 sitzt er für die Freien Wähler im Kreistag, von 2011 bis 2014 war er auch deren Fraktionsvorsitzender.

Seit April 2016 ist Seifert auch Inhaber der Ehrenurkunde des Landkreises Schweinfurt, was der inoffiziellen Ehrenbürgerschaft des Landkreises entspricht. Die Zahl ihrer lebenden Inhaberinnen und Inhaber ist auf 100 begrenzt. Über die Verleihung entscheidet alljährlich der Kreisausschuss.

In seiner Freizeit widmet sich Seifert vielfältigen Hobbies, so ist er zum Beispiel aktiver Schütze und frönt im Clan McEL e. V. in Waigolshausen seiner Liebe zu Irland. In der warmen Jahreszeit begegnet man Seifert häufig auf dem Fahrrad oder E-Bike, oft auch im Steigerwald, wo er familiäre Wurzeln hat.

Seinen Geburtstag feiert Seifert im Kreise seiner Familie und Freunde.

Kommentare sind geschlossen