Aus der Region, Nachrichten

OB Wahl 2020 – Sebastian Remelé gewinnt die Wahl mit 58,4%

Oberbürgermeister Sebastian Remelé freut sich über seinen Wahlsieg Bild: Kristina Dietz, Stadt Schweinfurt

Kurz nach 19 Uhr stand am 15. März das Ergebnis der OB Wahl in der Stadt
Schweinfurt fest: der amtierende Oberbürgermeister Sebastian Remelé (CSU) erhielt 10.118 Stimmen. 4.589 Stimmen entfielen auf SPD-Kandidatin Marietta Eder, 2.613 Stimmen auf Holger Laschka, der für Bündnis 90/Die Grünen angetreten ist. Damit gewinnt Remelé die Wahl mit 58,4%, Marietta Eder erreicht 26,5% und Holger Laschka liegt bei 15,1%.

Die Wahlbeteiligung lag für die Wahl des Oberbürgermeisters bei 45,1%, es wurden 17.320 gültige und 376 ungültige Stimmen abgegeben.
Insgesamt hatte die Stadt Schweinfurt 39.207 Stimmberechtigte, 17.696 Schweinfurterinnen und Schweinfurter haben ihr Wahlrecht auch genutzt.
Auf Grund der hohen Belastung des Servers der AKDB (Anstalt für Kommunale
Datenverarbeitung in Bayern) ist auch die Erreichbarkeit der Ergebnispräsentation auf der Homepage der Stadt Schweinfurt nur begrenzt möglich. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung des Problems und bitten um Verständnis.

Die Ergebnisse der Stadtratswahl werden bis ca. 24:00 Uhr erwartet.

Kommentare sind geschlossen