Aus der Region, Nachrichten

Landrat Habermann weiter an der Spitze des Bezirksverbandes Unterfranken

Im Bild (v.l.): Landrat Wilhelm Schneider, Landkreis Haßberge, Regierungspräsident Dr. Eugen Ehmann, Regierung von Unterfranken, Landrätin Tamara Bischof, Vizepräsidentin im Bayer. Landkreistag, Landkreis Kitzingen, Landrätin Sabine Sitter, Landkreis Main-Spessart, Dr. Johann Keller, Geschäftsführendes Präsidialmitglied beim Bayerischen Landkreistag, Landrat Jens Marco Scherf, Landkreis Miltenberg, Hinten v.l.n.r. Landrat Thomas Bold, Landkreis Bad Kissingen, Bezirksverbandsvorsitzender Landrat Thomas Habermann, Landkreis Rhön-Grabfeld, Landrat Thomas Eberth, Landkreis Würzburg, Landrat Dr. Alexander Legler, Landkreis Aschaffenburg, stellvertretender Bezirksverbandsvorsitzender Landrat Florian Töpper, Landkreis Schweinfurt. Foto: Hardenacke

Landrat Florian Töpper wird Stellverteter Habermanns

Landrat Thomas Habermann, Landkreis Rhön-Grabfeld, wird auch künftig die Geschicke im Bezirksverband Unterfranken lenken. Er wurde in seinem Amt als Bezirksverbandsvorsitzender einstimmig bestätigt. Nachdem sein bisheriger Stellvertreter Landrat Thomas Schiebel aus Main-Spessart zum Ende der Wahlperiode 2020 ausgeschieden ist, wird nun Landrat Florian Töpper aus Schweinfurt als sein Stellvertreter fungieren. Für die Position der Dritten Vizepräsidentin im Bayerischen Landkreistag haben sich die unterfränkischen Mandatsträger erneut für Landrätin Tamara Bischof aus dem Landkreis Kitzingen ausgesprochen. „Ich bedanke mich für das große Vertrauen meiner Kolleginnen und Kollegen in Unterfranken. Auch in Zukunft werden wir gemeinsam nach besten Kräften dafür arbeiten, dass die Menschen in unserem schönen Unterfranken und in ganz Bayern glücklich leben können“, so Habermann.

Kommentare sind geschlossen