Aus der Region, Nachrichten

Karin Lorenz in der Gadengalerie Geldersheim

Foto: Herbert Vetter (von links nach rechts: Claudia Cebulla, Karin Lorenz)

Die Künstlerin Karin Lorenz eröffnete am 6. März zum 4. Mal in der Gadengalerie ihre Ausstellung, dieses Mal mit dem Titel „Zwiesprache oder der Dialog mit sich selbst“. Der Titel bezieht sich auf die Spiegel, die in zwei Collagen eingearbeitet sind. Claudia Cebulla griff in ihrer Laudatio dieses Thema auf: „Spiegel zeigen die ungeschminkte Wahrheit. So werden wir zum Nachdenken angeregt, wie wir mit uns und unserem Umfeld am besten umgehen – nicht wie Schneewittchens Mutter, die mit Gewalt die Realität verändern wollte und dann in glühenden Schuhen tanzen musste“. Weiterhin sind beeindruckende Acrylbilder, Collagen und Linolschnitte zu sehen. Die sehenswerte Ausstellung ist sonntags von 16 bis 17 Uhr bis einschließlich 10. Mai geöffnet.

Comments are Closed