Fränkisches Weinland Tourismus präsentiert neues Magazin für Urlaubs- und Naherholungssuchende

Über fünf Landkreisgrenzen hinweg bietet der neue erschiene Fränkische Weinland Atlas vielerlei Informationen zu Freizeit-, Naherholungs- und Urlaubsangeboten in der Region. Der terroir f Aussichtspunkt Sommerhausen ist einer davon. Dort haben jetzt Würzburgs Landrat Thomas Eberth (Gesellschaftsvorsitzender Fränkisches Weinland Tourismus GmbH) und der Fränkisches Weinland Tourismus GmbH-Geschäftsführer Marco Maiberger den Informations-Atlas zum Start in die Frühlingssaison in der Region vorgestellt. FOTO: Christian Schuster

ränkisches Weinland / WÜRZBURG – Wie positioniert sich eine malerische Region wie das Fränkische Weinland optimal? Liegt der Fokus auf aktuellen digitalen Plattformen wie Instagram, Facebook und Co. und einer modernen Website oder bleibt der Charme eines klassisch gedruckten Informationsmagazins unersetzlich? Die Verantwortlichen der touristischen Dachmarketingorganisation Fränkisches Weinland Tourismus GmbH mit Sitz in Würzburg favorisieren genau diesen Drei-Säulen-Marketingmix. Und eine wichtige Botschaft wird dabei ganz klar formuliert: Das klassische Druckerzeugnis hat nicht ausgedient – das Zauberwort im Fränkischen Weinland heißt deshalb: Fränkisches Weinland – Der Atlas 2024.

Erstmals hat die Fränkisches Weinland Tourismus GmbH über fünf Landkreise hinweg mit ihren 87 Partnerorten alle Informationskräfte für ein Druckereierzeugnis gebündelt und zur diesjährigen Tourismus- und Naherholungssaison das Magazin „Fränkisches Weinland – der Atlas 2024“ präsentiert. „Unser Weinland Atlas dient nicht nur als Wegweiser durch die malerische Landschaft unserer Region, sondern lädt Reisende und Tagesausflügler dazu ein, auf eine außergewöhnliche Entdeckungstour zu gehen. Er enthüllt nicht nur die Schönheit und Vielfalt des Fränkischen Weinlands, sondern bietet auch einzigartige Einblicke und Erlebnisse, die jede Reise zu etwas ganz Besonderem machen“, erklärt Würzburgs Landrat Thomas Eberth als 1. Vorsitzender der touristischen Dachmarketingorganisation Fränkisches Weinland Tourismus GmbH.

Auf 120 Seiten und 10 thematischen Karten bietet der Atlas einen sofortigen Überblick über Aktivitäten, Weinverkostungen und Ausflugsziele. Ergänzt wird dieser Überblick durch Steckbriefe, die vertiefende Informationen zu unserer reichen Angebotspalette bereitstellen. Darüber hinaus runden redaktionell aufbereitete Geschichten, Reportagen und Interviews das Bild unserer Region ab und bieten eine umfassende Orientierung.

„Wer noch mehr über das Fränkische Weinland in den verschiedenen Themengebieten erfahren möchte, dem bieten QR-Codes auf den Seiten des Atlas direkten Zugang zu unserer Website www.fraenkisches –weinland.de “, erklärt der Geschäftsführer der Dachmarketingorganisation, Marco Maiberger. Die Website dient als digitale Erweiterung des Atlas und bietet gerade auch für die Naherholungssuchenden viele Ausflugstipps in der Region.

Der Atlas erscheint einmal pro Jahr. Zum Start gibt es 12.000 Exemplare. Auf den Messen in Stuttgart, Hamburg, München und Nürnberg mussten jeweils aufgrund der großen Nachfrage Atlanten nachgeliefert werden. „Diese positive Resonanz bestätigt, dass hochwertige Printprodukte auch im digitalen Zeitalter unverzichtbar sind“, erläutert der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Fränkisches Weinland Tourismus GmbH, Landrat Thomas Eberth, weiter.

Vor Ort ist der Fränkisches Weinland Atlas in allen Touristinformationen kostenfrei erhältlich, solange Vorrat reicht. Wer ihn online bestellen möchte, erledigt dies bequem über die Website www.fraenkisches-weinland.de oder per Mail an tourismus@fraenkisches-weinland.de mit dem Stichwort „Weinland-Atlas“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert