Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schweinfurter Volksfest

Juni 21 - Juli 1

Das schönste Volksfest weit und breit: Das Schweinfurter Volksfest. Foto: Wiener

 

Das Schweinfurter Volksfest wird am Freitag, 21 Juni, eröffnet. Eröffnungshighlight ist das große Eröffnungsfeuerwerk um 22.30 Uhr. Und der große Rummel hat auch in diesem Jahr wieder besondere Attraktionen zu bieten.

Zum ersten Mal zu Gast in Schweinfurt ist die Wildwasserbahn „Poseidon“ von Schneider-Heitmann. Auf einer Länge von mehr als 300 Metern gibt es viel zu erleben. Die Beleuchtung von Fahrstrecke, Säulen, Figuren und Aufbauten ergeben ein faszinierendes Bild, wie es Festbesucher bislang nur von großen Freizeitparks kennen. Besonderer Höhepunkt sind die drei Meter hohen Feuerschalen, in denen bis zu vier Meter hohe Flammeneffekte entstehen.

Ein Highlight des Festes wird u. a. die auch beim Schweinfurter Publikum beliebte Familienachterbahn „Wilde Maus“ sein. Sie verspricht Fahrvergnügen und keine Langeweile, nämlich Tempo, Steilfahrten sowie rasant angefahrene Ecken und Kurven. Auf der extrem schmalen Schienenstrecke erleben die Fahrgäste einen ständigen Richtungswechsel in ihren Spezialchaissen für jeweils vier Personen. Jede Fahrt wird mit einem Foto dokumentiert.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Hochfahrgeschäft „Flasher“. Mit einer Flughöhe von 65 Metern ist es das höchste transportable Looping-Flug-Karussell der Welt. Mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit wird eine Beschleunigung auf 4G erreicht. Eine zusätzliche Gondeldrehung, die in jeder Fahrposition durchgeführt werden kann, ermöglicht auch einen seitlichen Looping.

Als weiteres Überkopf-Hochfahrgeschäft präsentiert sich der „Flip Fly“ auf dem Schweinfurter Volksfest. Es handelt sich um eine Rundum-Überkopf-Schaukel, d. h. der drehbare Fahrkörper schaukelt nach oben bis zum Überschlag. Die Fahrgäste (12 Personen insgesamt) sitzen frei in den Sitzschalen und werden nur von den Schulterbügeln gehalten. Durch das Zusammenspiel bzw. die Überlagerung der verschiedenen Schaukel- und Drehbewegungen entsteht ein völlig neues, noch nie dagewesenes Fahrgefühl. Neu ist auch noch, dass das Geschäft quer zur Front schwingt, d. h. der Fahrkörper mit den Fahrgästen fliegt aus der Front heraus direkt über die Köpfe des Publikums.

Mit „The Tower“ präsentiert sich noch eine weitere Top-Attraktion. Das höchste transportable Hochhaus der Welt ist optisch ein absoluter Hingucker. Im Inneren werden auf dem Weg nach oben mehrere verschiedene Stationen (magische Schubladen, kippende Säulen, zerfließende Uhren etc.) passiert. In der dritten Etage befindet sich ein Fahrparcour „Sky Drive“. Dort geht die Fahrt schienengebunden in einem Segway-ähnlichen Fahrzeug über Berg und Tal und scharfe Kurven. In der 9. Etage – und somit in 25 Metern Höhe – befindet sich ein Suspended Looping, hier erleben Fahrgäste während der Fahrt Überkopf-Momente, ohne etwas über oder unter sich.

Am Ende des Aufstiegs erwartet den Besucher in 35 Metern Höhe auf der Aussichtsplattform eine gigantische Aussicht auf Schweinfurt und den Festplatz. Außerdem lädt die Skyline Lounge in luftiger Höhe zu einem gemütlichen Aufenthalt ein.

Mit der Geisterbahn „Daemonium“ wurde eine der schönsten traditionellen Geisterbahnen verpflichtet. Über 4 Ebenen wird der Besucher auf einer drehbaren Gondel durch die Gruselszenarien gefahren und kann die Welt des „Daemoniums“ hautnah erleben. Durch Live-Akteure wird der Gänsehaut-Effekt verstärkt. Die Fassade des Geschäfts ist hochwertig-gruselig gestaltet.

Als Belustigung ist dieses Jahr zum ersten Mal „Freddy’s Company“ auf dem Schweinfurter Volksfest vertreten. Das Laufgeschäft besticht vor allem durch seine kreative und neuartige Aufmachung im Stil eines Schrottplatzes. Verteilt über zwei Ebenen gilt es, unterschiedliche Hindernisse zu bezwingen – unter anderem auch im Dunkeln. Hier ist für Groß und Klein etwas dabei, wobei nicht jeder trockenen Fußes wieder herausfindet.

Außerdem kann sich der Besucher im Labyrinth „Down Town“ auf die Suche nach dem richtigen Weg machen. In die Unterwasserwelt eintauchen kann man in der Tauchsimulationsanlage „U-3000“. Die Besucher erwarten darüber hinaus die Karussells „Parkour“ und „Hawaii Swing“. Daneben sind wieder die bekannten und beim Publikum beliebten Fahrgeschäfte „Auto-Skooter“, „Wellenflieger“ und das 50 m hohe Riesenrad „Jupiter“ eingeplant.

Auch für die kleinen Gäste ist wieder einiges geboten, wie z. B die „Kinder-Traum-Schleife“ oder der „Mini-Scooter“. Außerdem kann bei den Geschäften „Beach-Walking“ und „Magic-Jumper“ in Wasserbällen bzw. auf einem Trampolin die eigene Geschicklichkeit unter Beweis gestellt werden.

Bei „Anthonys little Airport“ werden die Kinder selbst zu kleinen Helikopter-Piloten und kommen über die drehbare Plattform mitunter in luftige Höhen.

Für einen Hauch Nostalgie sorgt das Springpferdekarussell „Evergreen“, das eines der größten Geschäfte dieser Art in Deutschland ist und Kinder sowie Erwachsene als Fahrgäste anspricht. Bemerkenswert sind die aufwändig gestalteten Prunkkutschen und die runden Drehkörbe.

In der Sparte Unterhaltungs- und Geschicklichkeitsspiele wurden für die Besucher bekannte aber auch neue Spiele, wie z. B. „Fun Game“ und „Magic Game“ ausgewählt. Unter den Ausspielungen gibt es wieder eine Blumenverlosung.

Im Bereich Imbiss wurden – neben dem bekannten und bewährten Angebot – u. a. kleinere Imbissbetriebe mit den beliebten Rahmfleckerln sowie asiatischen Spezialitäten verpflichtet.

Als Festwirt präsentiert sich wie in den Vorjahren die Firma Hahn mit einem traditionellen fränkischen Festzelt mit angegliederter Freifläche. Angeboten werden typische fränkische Spezialitäten und ein attraktives Musik- und Unterhaltungsprogramm.

Das Bier wird in diesem Jahr neu von vier Brauereien geliefert: Mönchshof, Roth Bier, Wernecker und Ulrich Martin. In den einzelnen Ausschankbetrieben wird der Gast jeweils mit einem anderen Festbier verwöhnt.

Die Bevölkerung wird darauf hingewiesen, dass an den Eingängen stichprobenartig Taschenkontrollen durchgeführt werden. Es wird deshalb gebeten, auf die Mitnahme größerer Taschen zu verzichten.

Unter dem Motto „Ein Fest. Ein Wettbewerb. Ein Gesicht“ wird auch in diesem Jahr das „Volksfestgesicht“ für das kommende Jahr gesucht. Die Besucher sind eingeladen, am Samstag, 22. Juni und im Rahmen der Ladies‘ Night am Montag, 24. Juni, jeweils ab 18.00 Uhr zur Foto-Box vor dem Festzelt zu kommen und sich mit einem Lebkuchenherz, einem Bierkrug, einer Riesenbrezel oder einem Luftballon fotografieren zu lassen. Die originellsten Fotos werden ins Internet gestellt. Anschließend kann online auf der Internetseite www.volksfest-schweinfurt.de über das Lieblings-Volksfestgesicht 2020 abgestimmt werden. Das Gesicht mit den meisten Stimmen steht für das Volksfest 2020 und bekommt ein einzigartiges Fotoshooting. Außerdem ist der/die Gewinner/in bei der Eröffnung des Volksfestes im nächsten Jahr als besonderer Gast im Zelt mit dabei und erhält exklusive Einblicke in die Welt der Schausteller bei einer Backstagetour.

Oberbürgermeister Sebastian Remelé eröffnet das Schweinfurter Volksfest am Freitag, 21. Juni 2019, um 19.00 Uhr im „Volksfestzelt“. Festbeginn ist bereits um 17.30 Uhr.

 

 

Details

Beginn:
Juni 21
Ende:
Juli 1
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

Stadt Schweinfurt

Veranstaltungsort

Volksfestplatz
Volksfestplatz+ Google Karte