Einbruchsserie beschäftigt die Polizei

Die Polizei sucht Zeugen. Foto: Polizei

In gleich drei Ortschaften des Landkreises Bad Kissingen haben Einbrecher zugeschlagen und die Polizei hofft auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Ob es sich um eine Einbruchsserie handelt steht noch nicht fest.

Unbekannte sind im Laufe des Wochenendes in zwei Einfamilienhäuser und die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Bad Brückenau eingestiegen und haben Bargeld entwendet. Die Kripo Schweinfurt sucht Zeugen.

Die ersten beiden Einbrüche ereigneten sich dem Sachstand nach Freitag zwischen 16:00 Uhr und 21:00 Uhr. Die unbekannten Täter stiegen gewaltsam ein Einfamilienhaus sowie die Wohnung im Parterre eines Mehrfamilienhauses im Karl-Straub-Weg ein und entwendeten in beiden Fällen Bargeld. Im Anschluss flüchteten sie unerkannt.

Ein weiterer Einbruch in ein Einfamilienhaus ereignete sich in der Hochwaldstraße zwischen Freitag, 17:00 Uhr, und Montag, 10:30 Uhr. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden

 

Einbrecher trifft auf Firmenbesitzer – Polizei nimmt Tatverdächtige auf der Flucht fest

Am Samstagabend haben sich Einbrecher Zutritt zu einem Autohaus verschafft. Der Firmenbesitzer traf auf einen der Einbrecher, wonach dieser flüchtete. Der Inhaber setzte sogleich den Notruf ab und die Polizei nahm die Täter im Zuge der Fahndung kurz darauf fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde die Untersuchungshaft gegen die Männer angeordnet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dem Sachstand nach verschafften sich die Tatverdächtigen gegen 22:45 Uhr durch ein Fenster Zutritt zu einem Autohaus in der Dr.-Georg-Schäfer-Straße. Der Inhaber war durch eine Alarmierung auf das Geschehen aufmerksam geworden und traf dort auf einen der Täter. Dieser flüchtete daraufhin ohne Beute zunächst zu Fuß und schließlich mit einem Pkw.

Notruf abgesetzt – Polizei fahndet – Tatverdächtige festgenommen

Der Firmeninhaber reagierte geistesgegenwärtig und setzte umgehend den Notruf ab. Im Zuge einer großangelegten Fahndung nach den Tätern und ihrem Fluchtfahrzeug, konnten zwei Männer im Alter von 43 und 52 Jahren wenig später mit ihrem Pkw auf der A7 angetroffen und festgenommen werden.

Möglicher Tatzusammenhang mit zwei Wohnungseinbrüchen

Am Samstagabend wurde in der Blumenstraße in Fuchsstadt in zwei Wohnhäuser eingebrochen. Die Täter hebelten hierzu ein Fenster auf und entwendeten Schmuck sowie mehrere tausend Euro Bargeld. Die Ermittler prüfen unterdessen, ob die beiden Tatverdächtigen auch für die Wohnungseinbrüche in Frage kommen.

Staatsanwaltschaft erwirkt Untersuchungshaftbefehle

Die weiteren Ermittlungen in der Sache übernahmen noch vor Ort Beamte der Kriminalpolizei. Diese ermitteln in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die Tatverdächtigen am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehle wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls in Tateinheit mit Sachbeschädigung. Die Männer befinden sich inzwischen in Justizvollzugsanstalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert