Aus der Region, Nachrichten

Ehrungen der SPD Schwanfeld/Wipfeld

Im Bild von links nach rechts: Landrat Florian Töpper, Jubilar und Altbürgermeister Hans-Georg Eichelbrönner, Jubilar und Kreistagskandidat Sven Dünisch, Kreisrätin Ruth von Truchseß, Kreistagskandidat Sebastian Endres, Kreisvorsitzender Kai Niklaus, Kreisvorstandsmitglied und Kreistagskandidatin Heike Joos und Kreistags-Fraktionsvorsitzender Hartmut Bräuer. Foto: Rosi Leiter

Altbürgermeister Hans-Georg Eichelbrönner und Sven Dünisch ausgezeichnet

Ehrungen waren angesagt im Schwanfelder Sportheim: Die SPD Schwanfeld/Wipfeld zeichnete langjährige Mitglieder aus. Besonders freuten sich Landrat Florian Töpper und SPD-Kreisvorsitzender Kai Niklaus, dass sie mit Altbürgermeister Hans-Georg Eichelbrönner einen besonders verdienten Jubilar auszeichnen konnten. Eichelbrönner gehört der Partei seit 40 Jahren an und war bis 2008 zwölf Jahre lang Bürgermeister der Gemeinde Schwanfeld. Ebenso vertrat Eichelbrönner seine Gemeinde zwölf Jahre lang im Kreistag, aus dem er 2014 ausschied. Landrat Töpper und der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Hartmut Bräuer würdigten nicht nur Eichelbrönners Treue zu SPD, sondern auch dessen große Verdienste für die Gemeinde und den Landkreis. Für 25 Jahre wurde Sven Dünisch ausgezeichnet, der mit 19 Jahren in die SPD eingetreten ist. Bei der anstehenden Kommunalwahl kandidiert der aktive Feuerwehrmann Dünisch auf der Kreistagsliste. Hans-Georg Eichelbrönner bedankte sich seinerseits für die Laudatio und freute sich über die breite Unterstützung, die Florian Töpper auch seitens der Freien Wähler, Bündnis 90/Die Grünen und einer überparteilichen Wählerinitiative genießt. Die häufigen Besuche des Landrats in Schwanfeld nicht nur in der Kampagne zu seiner Wiederwahl zeigten, dass er mit seiner sachbezogenen, zielgerichteten, bürgernahen und erfolgreichen Politik alle Gemeinden im Blick habe.

Kommentare sind geschlossen