Der Deutschhof feiert wieder

Schweinfurt (red). Nach dreiähriger Pause findet am Wochenende 2. und 3. Juli wieder das beliebte Deutschhof-Fest statt. Schauplatz der Festivitäten ist wiederum der idyllische Waldspielplatz wo junge wie ältere Besucher voll auf ihre Kosten kommen.

Im Gespräch mit dem langjährigen Vorsitzenden und Stadtteilbürgermeister Theo Hergenröther unterstrich dieser, das man trotz der dreijährigen Festpause ein „erfülltes Vereinsleben“ hatte.Dies so Hergenröther sei in der vor kurzem statt gefundenen Generalversammlung zum Ausdruck gekommen.  Dabei wurden Revisor Werner Kleinhenz sowie die Beisitzer Christine Schaffner und Renate Töpfer verabschiedet.  Den Vorstand verstärken künftig Beate Rosenbusch als Revisorin , Karlheinz Heidt und Albert Hurlebaus als Beisitzer. Derzeit zähle der Verein 302 Mitglieder, wovon viele vor und während des Festes im Einsatz sind.

Wegen der Abriss-, Um- und Neubauarbeiten im Wildpark wird das Deutschhoffest 2023 nur an zwei Tagen, am 2. und 3. Juli  stattfinden. Am Sonntag, wird ab 11 Uhr zum traditionellen Jazzfrühschoppen mit der Sennfelder Combo eingeladen. Die offizielle Eröffnung findet um 15.30 Uhr mit OB Sebastian Rmelè statt. Musikalisch wirde der erste Tag durch die Blaskapelle Donnersdorf ausgestaltet. Am Montag wird als musikalisches Schmankerl ab 18 Uhr die Band „Kleeblatt Reloaded“ auftreten.

Auf seine treuen Mitglieder kann sich der Bürgerverein Deutschhof verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert