SAZ Logo

DATENSCHUTZ-INFORMATIONEN

für Privatpersonen bei Bewerbungen um ausgeschriebene Beschäftigungsverhältnisse
bzw. Tätigkeiten bei der SAZ Verlags GmbH & Co. KG

Der SAZ Verlag GmbH & Co KG (nachfolgend SAZ Verlag) gibt die Publikationen „schweinfurterAnzeiger“, „sonntagsAnzeiger“ sowie verschiedene Gemeindemagazine heraus. Für Privatpersonen, die sich für eine Tätigkeit im SAZ Verlag interessieren, stellt der SAZ Verlag, entsprechend der europäischen Datenschutzrichtlinie (DSGVO) den Schutz aller personenbezogenen Daten in vollem Umfang sicher. Ihre Rechte und die wesentlichen Vorkehrungen hierfür im Falle einer Bewerbung sind nachfolgend dargestellt.


I. Wer ist für die Bewerbung verantwortlich und wie kann ich die Verantwortlichen erreichen?

a) Verantwortlicher
SAZ Verlag GmbH & Co KG
97421 Schweinfurt, Luitpoldstraße 47
vertreten durch die Geschäftsführer Bernd Hertlein und Christian Klippel
Tel. 09721-7878 0
E-Mail: verlagsleitung@sw-anzeiger.de

b) Datenschutzbeauftragte
Herr Dr. Stefan Drewes
DPA Drewes Privacy Advice GmbH
D-53113 Bonn, Kurt-Schumacher-Straße 22
Tel.: +49 (0) 228 9024807-0
E-Mail: datenschutz@sw-anzeiger.de

c) Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA),
Promenade 27, 91522 Ansbach,
Tel.: 0981 / 53 13 00
Fax: 0981 / 53 98 1300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

II. Ihre Rechte als Betroffener (hier: Bewerber um eine Anstellung)
Jede betroffene Person hat gemäß DSGVO folgende Rechte:
a) Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
b) Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO)
c) Recht auf Löschung bzw. ein Recht auf „Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO)
d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO)
e) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Sie können auch einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung einschließlich einer Analyse von Kundendaten für Werbezwecke jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

Darüber hinaus steht dem Betroffenen auch ein allgemeines Widerspruchsrecht zu (vgl. Art. 21 Abs. 1 DSGVO). In diesem Fall ist der Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zu begründen. Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, kann Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Für die Ausübung der Betroffenenrechte wenden Sie sich am einfachsten an die oben angeführten Verantwortlichen. Darüber hinaus haben Sie das Recht zur Beschwerde bei der genannten Datenschutzaufsichtsbehörde.

III. Zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch SAZ Verlag GmbH & Co. KG

1. Gegenstand der Verarbeitung
SAZ Verlag verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung. Dies stellt eine Auftragsverarbeitung im Sinne der DSGVO dar und unterliegt den Bestimmungen dieser Verordnung.

2. Dauer der Verarbeitung
Die Verarbeitung erfolgt zeitlich befristet. Sofern in den Leistungsbeschreibungen und den jeweiligen vertraglichen Vereinbarungen nichts anderes vereinbart ist, werden personenbezogene Daten nach vollständiger Zweckerfüllung gelöscht, spätestens aber nach 90 Tagen. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

3. Art und Zweck der Verarbeitung
a) Die Art der Verarbeitung umfasst alle Arten von Verarbeitungen im Sinne der DSGVO.
b) Zweck der Verarbeitung ist die Prüfung, Bearbeitung und Beantwortung der Bewerbung.

4. Art der personenbezogenen Daten und Kategorien betroffener Personen
a) Art der personenbezogenen Daten: Vor- und Nachnahme, Adressdaten (Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort), ggf. Telefonnummer, ggf. Email-Adresse.
b) Kategorien betroffener Personen sind der Bewerber, die mit der Prüfung der Bewerbung befassten Mitarbeiter des SAZ Verlages sowie die beauftragte externe Personalbuchhaltung.

5. Grundpflichten der SAZ Verlag GmbH & Co KG
a) SAZ Verlag ist im Rahmen der Bearbeitung der Bewerbung für die Rechtmäßigkeit der Bearbeitung im eigenen Haus sowie für die Rechtmäßigkeit der Auftragsbearbeitung bei beauftragten Dienstleistern im Sinne der DSGVO verantwortlich.
b) SAZ Verlag wird den Bewerber informieren, wenn im Hinblick auf die Verarbeitung bezüglich datenschutzrechtlicher Bestimmungen Fehler oder Unregelmäßigkeiten festgestellt werden.

6. Verpflichtung zur Vertraulichkeit
SAZ Verlag gewährleistet, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Sinne der DSGVO erfolgt und stellt sicher, dass sich die beteiligten Personen in ihrem Verantwortungsbereich zur Vertraulichkeit verpflichtet haben.

7. Maßnahmen zur Sicherheit der Verarbeitung
SAZ Verlag gewährleistet, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen (gemäß Art. 32DS-GVO) ergriffen wurden um die Verarbeitung entsprechend den Anforderungen der DSGVO durchzuführen.

8. Weitere Auftragsverarbeiter
a) Der Bewerber erteilt dem SAZ Verlag die grundsätzliche Genehmigung, Leistungen von Subunternehmern im Sinne des Art. 28 DSGVO in Anspruch zu nehmen. SAZ Verlag gewährleistet den Umgang und die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Subunternehmen im Sinne der DSGVO.
b) Grundsätzlich nicht erlaubt sind Datenübermittlungen seitens SAZ Verlag in Drittländer.

Ich habe die vorstehenden Datenschutzinformationen, insbesondere meine Rechte, zur Kenntnis genommen und verstanden und willige mit Abgabe meiner Bewerbung in die Verarbeitung und Nutzung meiner persönlichen Daten uneingeschränkt ein.