a
a
Wetter:
22 C
Mäßig bewölkt
Schweinfurt
humidity: 51%
wind: 3 m/s SE
H27 • L21
HomeAllgemeinErmittlungserfolg nach Auseinandersetzung an Fasching – Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Ermittlungserfolg nach Auseinandersetzung an Fasching – Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

HAMMELBURG / WESTHEIM. Nach intensiven Ermittlungen nahmen Beamte der Polizei Hammelburg mit Unterstützung der Zentralen Ergänzungsdienste Schweinfurt am Mittwochmorgen einen 34-Jährigen und einen 20-Jährigen fest, denen ein versuchtes Tötungsdelikt vorgeworfen wird. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurden die Männer dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die im Vorfeld erwirkten Haftbefehle bestätigte. Die Tatverdächtigen wurden anschließend in Justizvollzugsanstalten überstellt. 

Körperliche Auseinandersetzung nach Faschingsparty

Wie bereits berichtet, wurden am Abend des 19.02.2023, Polizei und Rettungsdienst über eine Schlägerei in der Grenzstraße informiert. Vor Ort mussten die zahlreich angefahrenen Einsatzkräfte mehrere teils erheblich alkoholisierte Personen, die aufeinander einschlugen, trennen. Durch die Schlägerei erlitten fünf Personen im Alter zwischen 32 und 59 Jahren Verletzungen, die zum Teil medizinisch versorgt werden mussten. Gegen mehrere Männer wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei Widerstandshandlungen der Beschuldigten zogen sich zwei Polizeibeamte leichte Verletzungen zu.  

Umfangreiche Ermittlungen der Polizei Hammelburg 

Die Ermittlungen, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt geführt wurden, haben zwischenzeitlich zum Erfolg geführt. Gegen zwei der Tatverdächtigen ergab sich der dringende Tatverdacht, gemeinschaftlich auf einen am Boden liegenden Geschädigten eingeschlagen und eingetreten zu haben. Die Tritte wurden nach Abschluss der umfangreichen Ermittlungen als potentiell lebensgefährlich eingestuft.  

Untersuchungshaftbefehle vollstreckt 

Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt erwirkte beim Amtsgericht Haftbefehle gegen die beiden Tatverdächtigen. Am Mittwochmorgen nahmen Beamte der Hammelburger Polizei mit Unterstützung von Beamten der Zentralen Ergänzungsdienste Schweinfurt den 34-Jährigen und den 20-Jährigen fest. Die Männer wurden noch am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Haftbefehle wegen versuchten Totschlags aufrechterhielt. 

Die beiden sitzen seither in Justizvollzugsanstalten ein.

No comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner