a
a
Wetter:
17 C
Überwiegend bewölkt
Schweinfurt
humidity: 89%
wind: 2 m/s WSW
H18 • L16
HomeSchweinfurt & LandkreisFeldmann-Group unterstützt den ERV maßgeblich

Feldmann-Group unterstützt den ERV maßgeblich

Eine Saison mit Höhen und Tiefen liegt hinter dem ERV Schweinfurt. Das große Ziel, endlich mal wieder die Play-off-Runde zu erreichen, wurde erneut verfehlt. Dafür legten die Mighty Dogs eine souveräne Abstiegsrunde aufs Eis, in der die Mannschaft im letzten Heimspiel nochmal richtig aufdrehte. Beim 15:1 gegen Pegnitz war dem Team von Coach Andreas Kleider die Lockerheit deutlich anzumerken.

Während für die Spieler nun die Sommerpause beginnt, sind die Planungen für die kommende Saison bereits in vollem Gange. Und dabei spielen, wie vor kurzem der Finanzverantwortliche bei den Mighty Dogs, Stefan Steinert, betonte, die Sponsoren eine gewichtige Rolle. Zu diesen gehört maßgeblich auch die Unternehmer-Familie Feldmann, deren Unternehmen der Feldmann Group den ERV seit einigen Jahren unterstützen und die seit der gerade abgelaufenen Saison vom Premium Partner zum Hauptsponsor aufgestiegen sind.  

Zu dieser Firmengruppe gehören das Ehepaar Marion und Burkhard mit ihren Unternehmen Farben Galle GmbH, sowie der Firma Spezialgerüstbau Günther GmbH & Co KG, die verpachtet ist und deren Geschäftsführer Robert Biereth als einziges Nicht-Familienmitglied Teil der Feldmann-Group ist. Und natürlich auch die Söhne Pascal (Farben Galle Pascal Feldmann GmbH) und Maurice (Restaurants Hirschkeller in Schweinfurt und Maldini in Dittelbrunn). Sie alle sind dem Eishockeysport seit der Saison 2018/19 eng verbunden, obwohl sie eigentlich Neulinge in diesem Bereich sind.

„Ich bin durch und durch Fußballer“, betont Vater Burkhard, der früher daher auch in seinem Heimatverein, der SG Dittelbrunn, die Fußballer unterstützt hat. Als diese Zusammenarbeit endete, ergab es der Zufall, dass Burkhard mit ERV-Präsident Sergei Chevalier zusammensaß und dieser ihn zu einem Engagement beim ERV motivierte. Klar war für die ganze Familie, dass für sie nur ein Sponsoring im Bereich des Sports in Frage kommt. Mutter Marion (Korbball), Vater Burkhard und Sohn Pascal (Fußball) und Maurice (Basketball), waren selbst immer sportlich aktiv und wissen daher um den Wert des Breitensports.

„Jede Minute, die Kinder beim Sport verbringen, ist besser, als wenn sie vor irgendwelchen Bildschirmen sitzen“, betont Marion, die für die ganze Familie spricht, wenn sie die die gute Jugendarbeit beim ERV herausstreicht. Etwas, was die Neulinge gut beurteilen können, da Pascals Sohn Louis bereits im ERV Nachwuchs aktiv ist. Diese Jugendarbeit weiter zu fördern und auch in der ersten Mannschaft ein junges Team mit aufzubauen, motiviert die Unternehmer-Familie, sich auch künftig beim ERV zu engagieren.

„Es geht nicht in erster Linie um den Werbewert. Unser Name ist bekannt.“ Daher spiele auch der sportliche Erfolg der Mannschaft eine untergeordnete Rolle, wobei auch Pascal befindet „dass in dieser Saison etwas mehr hätte rauskommen können.“ Und auch Vater Burkhard hofft, „dass es nächstes Jahr mal mit der Aufstiegsrunde funktioniert.“ Am Spiel selbst haben mittlerweile alle Vier großen Spaß gefunden und besuchen so oft wie möglich die Heimspiele. „Es ist einfach schneller, intensiver und oft auch spannender als Fußball“, befinden Pascal und Burkhard unisono.

 Den engsten Kontakt zum Team hat unterdessen Maurice, dessen Hirschkeller-Catering auch die Versorgung im VIP-Bereich des Icedomes, sowie die der Mannschaft übernimmt. „Viele Spieler wohnen auch in unserem Mietshaus und damit auch in meiner Nachbarschaft. Einige sind auch häufiger bei mir im Hirschkeller.“ Vielleicht auch für ein Saisonabschluss-Bier bevor sich die Kontingentspieler Dylan Hood und Joey Sides für den Sommer wieder in Richtung Nordamerika verabschieden. Hoffentlich kehren auch die anderen auswärtigen Spieler nur bis zum Ende der Sommertrainingsphase Schweinfurt den Rücken. 

Post Tags
No comments

leave a comment

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner